Neuigkeiten

LEVUCELL SB wirksam in der Reduktion der Salmonellen-Kontamination von Broilern

Der probiotische Lebendhefestamm Saccharomyces cerevisiae boulardii CNCM I-1079 (LEVUCELL SB, Lallemand Animal Nutrition) ist der erste und einzige Futterzusatzstoff, der in der Europäischen Union (EU) für die Reduktion der Salmonella spp.1 -Kontamination von Schlachtkörpern für Masthähnchen zugelassen ist.

Dieser Durchbruch in der Zulassung ist das Ergebnis intensiver Forschung und des umfangreichen Wissens über die Wirkungsweise und die positiven Effekte von S. c. boulardii CNCM I-1079 auf den Verdauungstrakt. Dieser einzigartige Stamm unterstützt eine ausgewogene Darmmikrobiota und die natürlichen Abwehrkräfte der Tiere.

 Ein starker wissenschaftlicher Hintergrund

Lallemand Animal Nutrition hat umfangreiche Forschungsergebnisse zusammengestellt, die zeigen, wie LEVUCELL SB helfen kann, die Kontamination von Masthähnchen-Schlachtkörpern durch Salmonella spp. zu verringern und so die Qualität von Geflügelprodukten sowie die Lebensmittelsicherheit zu verbessern. Die Geflügelindustrie muss ein strenges Präventionsverfahren vom landwirtschaftlichen Betrieb über den Schlachthof bis hin zur Lebensmittelverarbeitungsindustrie einhalten. LEVUCELL SB stellt eine neue und effiziente Möglichkeit dar, diesen Anforderungen gerecht zu werden.

 Ein Claim zur Lebensmittelsicherheit

In der EU sind alle Probiotika in der Kategorie zootechnische Zusatzstoffe“ zugelassen, die meisten davon in den Funktionsgruppen „Darmflorastabilisatoren“ oder Verdaulichkeitsförderer. Diese Funktionen werden hauptsächlich mit zootechnischen Leistungsdaten nachgewiesen. Wenn andere Wirkungsrichtungen und Effekte dokumentiert werden, können Probiotika auch als „sonstige zootechnische Zusatzstoffe zugelassen werden, denen ein spezifischer Claim zugeordnet ist.“, erklärt Ludovic Arnaud (Lallemand Animal Nutrition, Manager Regulatory Affairs and Compliance).

Dank des umfangreichen Forschungsdossiers, das von Lallemand Animal Nutrition eingereicht wurde, haben wissenschaftliche Experten der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) das Potenzial der probiotischen Lebenshefe S. c. boulardii CNCM I-1079 zur Verringerung der Schlachtkörperkontamination durch Salmonella spp. bestätigt. Dies hat zur Zulassung des Zusatzstoffes unter „sonstige zootechnische Zusatzstoffe“ geführt, mit dem Zusatz Verringerung der Tierkörperkontamination mit Salmonellen durch deren Rückgang in den Fäkalien2.

Im Kontext der Bekämpfung von Antibiotika-Resistenzen in der EU1 ist die Reduktion antimikrobieller Mittel in der Tierproduktion ein Hauptziel, während gleichzeitig der Druck im Hinblick auf die Lebensmittelsicherheit und die Lebensmittelqualität steigt. Die Salmonellose ist eine der wichtigsten lebensmittelbedingten Krankheiten, mit denen die Geflügelindustrie weltweit konfrontiert ist. Die Salmonellenbekämpfung ist ein multifaktorielles Thema, das die gesamte Produktionskette von der Landwirtschaft bis zum Teller betrifft. Der mikrobielle Futterzusatzstoff, der eine erhebliche technische und wissenschaftliche Unterstützung bietet und auch dazu beiträgt, das Risiko einer Kontamination der Schlachtkörper mit Salmonellen zu verringern, ist eine Chance für die gesamte Lebensmittelkette“, so Matthieu Baulez, Global Category Manager Monogastric Feed Additives bei Lallemand Animal Nutrition.

 

  1. http://eur-lex.europa.eu/legal-content/EN/TXT/HTML/?uri=CELEX:32017R1905&qid=1508429951520&from=FR
  2. https://ec.europa.eu/health/amr/antimicrobial-resistance_en