Lallemand Animal Nutrition
Germany - Deutsch   [ ändern ]

COVID-19 Info
Wir möchten unsere Kunden und Partner darüber informieren, dass wir alle Anstrengungen unternehmen, um die Kontinuität unserer Dienstleistungen in dieser Zeit sicherzustellen. Wir haben Notfallpläne für unsere Produktionsanlagen in Kraft gesetzt, und unsere Produktion läuft unter strengen Sicherheitsmaßnahmen, um die Gesundheit unserer Mitarbeiter zu schützen. Wir werden unsere Kunden über die Entwicklung der Situation auf dem Laufenden halten.

Neuigkeiten

Feb 15, 2021

Der Einsatz von omics zur Beantwortung von Fragen aus der Praxis der Garnelenzucht

Feb 15, 2021

Die wichtigsten mikrobiellen Ökosysteme bei der Garnelenzucht sind das Wasser, der Boden und die Darmmikrobiota der Tiere. Lallemand Animal Nutrition hat probiotische Futterzusätze und Lösungen zur Bioremediation entwickelt, die eine Modulation der Mikrobiota von Darm und Wasser gezielt unterstützen. Was genau ist die Wirkung auf diese mikrobiellen Ökosysteme? Dank der Metagenomik helfen uns die kürzlich vom Lallemand Monogastric Center of Excellence durchgeführten Studien, einige Fragen aus der Praxis zu beantworten.

Versuchsaufbau

Wir haben in einem Brut- und Aufzuchtbetrieb in Vietnam einen Versuch mit Weißbeingarnelen (Litopenaeus vannamei) durchgeführt. Ziel des Versuchs war die Evaluierung der Verwendung eines Produkts zur Bioremediation des Wassers (LALSEA PL Pack, Lallemand Animal Nutrition) zusammen mit einem probiotischen Futterzusatz (BACTOCELL oder LALPACK PROBIO, Lallemand Animal Nutrition) im Vergleich zu einer prophylaktischen antibiotischen Behandlung des Wassers (in der Brutphase) und einer mikrobiellen Lösung des Wettbewerbs (für die Aufzuchtphase) sowie einer Negativkontrolle (Abbildung 1).

Abbildung 1. Behandlungen mit Wasserremediationslösungen und Probiotika im Futter in kommerziellen Brut- und Aufzuchtanlagen unter routinemäßigen Haltungsbedingungen.

 

Bioremediationsprodukte

Probiotika im Futter

Brut

Brut (22 Tage, n = 6/Behandlung)/

Lallemand (LAL)

LALSEA PL PACK

BACTOCELL

Antibiotikum (ABX)rezeptfrei (5ppm/Tag)-
Aufzucht

Aufzucht (28 Tage, n = 4/Behandlung)

Lallemand (LAL)

LALSEA PL PACK

LALPACK PROBIO

Wettbewerber (COMP)WettbewerbsproduktWettbewerbsprodukt
Kontrolle (CON)Kein ProduktKein Produkt
BACTOCELL: Pediococcus acidilactici CNCM I-4622 (MA 18/5M); LALSEA PL PACK: Bacillus spp. und BACTOCELL; LALPACK PROBIO: BACTOCELL und Saccharomyces cerevisiae var. boulardii (CNCM I-1079); OTC: oxytetracycline

 

Ergebnisse und Antworten

Dank der Verwendung der Amplikon-Sequenzierungstechnik war es möglich, die durch die unterschiedlichen mikrobiellen Lösungen erzielten Veränderungen in der Mikrobiota von Darm und Wasser sowie deren Auswirkungen auf die Leistungsparameter zu beurteilen. Die Anwendung dieser State-of-the-Art-Techniken der Genomik versetzte die Wissenschaftler in die Lage, praktische Fragen zum Mikrobiota-Management in der Garnelenzucht beantworten zu können:

  • Wirkt sich das Mikrobiom des Wassers auf alle Lebensstadien der Garnelen gleich aus? Nein.

In den frühen Brut-Phasen ist die mikrobielle Population von Darm und Wasser sehr ähnlich, im Gegensatz zur Aufzuchtphase.

  • Kann man die zugesetzten nützlichen Bakterien im Wasser und in der Garnele nachverfolgen? Ja. (Abbildung 2)
Relative abundance of Bacillus and Pediococcus in ABX and LAL treatments in hatchery water and nursery shrimp gut microbiota
Relative Häufigkeit von Bacillus und Pediococcus in ABX- und LAL-Behandlungen in der Darmmikrobiota von Brut- und Aufzuchtgarnelen (P<0,05); dargestellt sind die individuellen Daten, der Durchschnitt (gerade Linie) und der Median (gepunktete Linie) für jede Behandlung.

 

  • Bewirken die probiotischen Produkte und jene zur Bioremediation eine Reduzierung der Prävalenz von unerwünschten Bakterien und eine Förderung der „guten“ Bakterien? Ja, und zwar sowohl in der Brut- als auch in der Aufzuchtphase.
  • Wirken alle Probiotika und alle Produkte zur Bioremediation auf die gleiche Art und Weise? Nein.

Die Lösungen von Lallemand haben sich als wirksamer erwiesen, und zwar sowohl bei der Anreicherung des Darms mit nützlichen Mikroorganismen als auch bei der Reduzierung der relativen Menge an unerwünschten Bakterien. Dies unterstreicht die Wichtigkeit der Stammspezifität bei mikrobiellen Produkten.

  • Wirkt sich das auf die Leistung aus? Ja.

Als Ergebnis der Verbesserung der Mikrobiota von Wasser und Darm zeigte sich bei der LAL-Gruppe im Vergleich zur COMP-Gruppe eine Verbesserung beim Endgewicht der Tiere, bei der Futterverwertung (FCR) und bei der Überlebensrate. In der LAL-Gruppe war eine bessere und gleichmäßigere Leistung zu beobachten.