Lallemand Animal Nutrition
Germany - Deutsch   [ ändern ]

Neuigkeiten

Mrz 14, 2019

Lactobacillus buchneri 40788 verbessert die aerobe Stabilität von zuckerreichem Gras

Mrz 14, 2019

Zuckerreiches Gras wie Bermudagras kann eine echte Herausforderung für die Silagekonservierung darstellen. Ein Versuch der Universität von Florida zeigt, dass Siliermittel, die Lactobacillus buchneri NCIMB 40788 enthalten, eine effiziente Lösung für die Verbesserung der aeroben Stabilität von Bermudagrassilage und anderen zuckerreichen Futtermitteln sind.

Bermudagras (Cynodon dactylon) ist in warmen, tropischen und subtropischen Klimazonen eine wichtige Futterpflanze. Durch seinen geringen Gehalt an leicht fermentierbaren Kohlenhydraten ist Bermudagras jedoch sehr anfällig für Verderb und stellt eine echte Herausforderung für die Silagekonservierung dar. Um die aerobe Stabilität zu verbessern, werden dieser Art von Futtermitteln in der Regel Propionsäurebakterien hinzugefügt. Allerdings können die sauren Bedingungen zu Beginn der Silierung das Wachstum dieser Art von Bakterien hemmen und ihre Fähigkeit, mit Milchsäurebakterien (LAB) zu konkurrieren, beeinträchtigen.

Der heterofermentative Bakterienstamm Lactobacillus buchneri NCIMB 40788 eignet sich nachgewiesenermaßen sehr gut zur Verbesserung der aeroben Stabilität von Grünfutter. Dies hat Wissenschaftler der Universität von Florida dazu veranlasst, zu testen, inwieweit L. buchneri 40788 geeignet ist, die aerobe Stabilität von Bermudagras zu verbessern (Arriola et al., 2015).

Der Versuch

Der Versuch wurde mit Silagerundballen aus Bermudagras durchgeführt, das im zweiten Schnitt nach 4-wöchigem Nachwachsen geerntet worden war. Das Gras (8 cm Schnitthöhe) wurde am Vormittag mit einer 3 Meter breiten Mähmaschine mit Aufbereiter geerntet und 2,5 Stunden lang vorgewelkt.

Verbesserte Ansäuerung

Die Tests an Tag 7 und Tag 30 nach der Silierung ergaben, dass das Siliermittel — eine Kombination aus Pediococcus pentosaceus 12455 und L. buchneri 40788 — den pH-Wert im Vergleich zu unbehandelten Ballen signifikant verringert hatte. Das Siliermittel war somit in der Lage, bereits in der Anfangsphase der Gärung zuckerreiches Gras zu fermentieren.

Nach 112 und 142 Tagen Silierung wurde das Futter analysiert. Nach 112 Tagen hatte sich die Milchsäurekonzentration in den mit dem Siliermittel behandelten Ballen im Vergleich zur unbehandelten Silage signifikant erhöht (3,2 % vs. 1,04 % der TM in den Kontrollballen, p = 0,008).

Demgegenüber war die Ammoniak-N-Konzentration signifikant verringert (5,7 % vs. 6,6 % des Gesamtstickstoffs, p < 0,05), was auf eine geringere Protein-Desaminierung hinweist. Den Tieren steht somit mehr Futterprotein zur Verfügung.

Verbesserung der aeroben Stabilität um das Dreifache

Das Siliermittel mit L. buchneri und P. pentosaceus führte zu einer Verlängerung der aeroben Stabilität der Bermudagrassilage um 234 Stunden im Vergleich zur unbehandelten Silage (99 Stunden). Tests mit anderen Siliermitteln, die nur homofermentative Bakterien enthielten, ergaben im Vergleich dazu eine kürzere aerobe Stabilität. Diese Studie zeigt, dass die Kombination von L. buchneri NCIMB 40788 und homofermentativen Bakterien die aerobe Stabilität von Bermudagras erfolgreich verbessert. Das Ergebnis legt außerdem nahe, dass diese Kombination auch zur Konservierung anderer zuckerreicher Futtermittel geeignet sein könnte.

Ref: Arriola, K.G. et al. Effect of microbial inoculants on the quality and aerobic stability of Bermudagrass round-bale haylage. Journal of Dairy Science. 2015;98(1):478-485.