Lallemand Animal Nutrition
Germany - Deutsch   [ ändern ]

COVID-19 Info
Wir möchten unsere Kunden und Partner darüber informieren, dass wir alle Anstrengungen unternehmen, um die Kontinuität unserer Dienstleistungen in dieser Zeit sicherzustellen. Wir haben Notfallpläne für unsere Produktionsanlagen in Kraft gesetzt, und unsere Produktion läuft unter strengen Sicherheitsmaßnahmen, um die Gesundheit unserer Mitarbeiter zu schützen. Wir werden unsere Kunden über die Entwicklung der Situation auf dem Laufenden halten.

Neuigkeiten

Okt 07, 2020

Levucell SC: Lebendhefe als Zusatz in handelsüblichen Leckmassen

Okt 07, 2020

Die pansenspezifische Lebendhefe Saccharomyces cerevisiae CNCM I-1077 (Levucell SC) kann die Leistung und Rentabilität von Fleischrindern, die auf minderwertigen Weiden grasen, erheblich verbessern.

 

In diesem Versuch in Australien zeigten Rinder, die S. cerevisiae I-1077 erhielten, eine um 27,6 Prozent höhere Lebendgewichtszunahme und eine um 30,3 Prozent verbesserte Futterverwertung. Somit blieb nach Abzug der Behandlungskosten ein Überschuss von umgerechnet 6,94 EUR (11,43 AUD) pro Tier.

Die Studie untersuchte die Wirksamkeit von LEVUCELL SC als Zusatz zu marktüblichen Ergänzungsfuttermitteln/Leckmassen. Insgesamt 48 Charbray-Ochsen mit einem Lebendgewicht von durchschnittlich 329 kg (+/- 20 kg) wurden nach dem Zufallsprinzip auf sechs Buchten mit jeweils zwei Bereichen zu vier Tieren verteilt.

Während der 14-tägigen Anpassungsphase erhielten die Tiere jeweils 300 Gramm/Tag der Leckmasse und beschränkten Zugang zu Heu aus minderwertigem Rhodes-Gras (6 % Rohprotein).

Während der 42-tägigen Versuchsphase erhielten die Tiere Zugang zu jeweils 200 Gramm/Tag Leckmasse bei ad libitum Aufnahme von nährstoffarmem Heu aus Rhodes-Gras.

Während der Versuchsphase erhielt die eine Hälfte der Tiere Zugang zu einer herkömmlichen Leckmasse und die andere Hälfte zu einer handelsüblichen Leckmasse mit LEVUCELL SC.

Im Norden Australiens bieten die Rindfleischproduzenten während der Trockenzeit Leckmassen als Quelle für Proteine, Vitamine, Mineralien und Salz an, um die TM-Aufnahme und die Pansenfunktion zu stimulieren.

Laut Jordan Minniecon, Technical Services Manager von Lallemand Animal Nutrition Australia, belegen die Ergebnisse, dass sich die Zugabe von Ergänzungsrationen mit LEVUCELL SC selbst in extensiven Weidesystemen wirtschaftlich lohnt.

Einer der am stärksten leistungsbegrenzenden Faktoren bei der extensiven Weidehaltung ist die Pansenfüllung und die Passagerate. Die Wissenschaftler erwarteten, dass die Rinder, die LEVUCELL SC erhielten, eine höhere TM-Aufnahme haben würden, weil es die Faserverdaulichkeit verbessert. Das war aber nicht der Fall, vielleicht weil das vorgelegte Heu zwar von schlechter Qualität war, aber immer noch besser als das Angebot auf der Weide. So gab es auch keine messbaren Unterschiede in der Faserverdaulichkeit. Insofern kann die Zunahme nur auf ein verbessertes mikrobielles Profil im Pansen zurückgeführt werden.

LEVUCELL SC enthält den pansenspezifischen Lebendhefestamm Saccharomyces cerevisiae I-1077, der aufgrund seiner nachgewiesenen Fähigkeit zur Verbesserung der Pansenfunktion bei Milch- und Fleischrindern aus tausenden verschiedener Stämme von S. cerevisiae ausgewählt wurde.

Wie Lebendhefe funktioniert:

Die Wirkungsweise der Lebendhefe Saccharomyces cerevisiae I-1077 ist wissenschaftlich hervorragend dokumentiert. Die Lebendhefe trägt gleich in vierfacher Hinsicht zur Schaffung eines stabilen Pansenmilieus, zur Optimierung des Pansen-pH-Wertes und zur Verbesserung der Faserverdauung bei:

  • Sie konkurriert mit milchsäureproduzierenden Bakterien (z. B. Streptococcus bovis) direkt um Substrate und reduziert so die Säurebelastung im Pansen.
  • Sie dient als direkte Nährstoffquelle für milchsäureabbauende Pansenmikroben (z. B. Megasphaera elsdenii und Selenomonas ruminantium spp.), wodurch die Säurebelastung im Pansen weiter abnimmt.
  • Sie verbraucht den im Pansen vorhandenen Restsauerstoff und begünstigt dadurch die Vermehrung nützlicher anaerober Bakterien, Protozoen und Pilze.
  • Sie fördert das Wachstum der faserverdauenden Mikroflora, wie z. B. celluloseabbauende Bakterien und Pilze, wodurch die Faserverdauung verbessert und eine Proteinquelle für die Milchproduktion bereitgestellt wird.